was wäre


wenn du aus deinen erzählungen schlüpftest
aus den versuchen
eine sprache für deine herzschläge zu finden
die du blind verstehst
für einen moment der gedankenlosigkeit
würde der himmel dich
nicht mehr bedrängen
die formel zu suchen
die dein leben ausmacht
in seiner weite und enge
kein klagen kein sehnen
mitunter nur ein schauer von glück

Gabriele Pflug

Kommentare:

  1. "beeindruckend" war mein erster Gedanke
    "irgendwie unheimlich" - mein zweiter.
    Unheimlich in seiner Genauigkeit,
    in seinem Realitätsbezug.

    Diese Sehnsucht nach der "Lebensformel",
    wenn selbst der Himmel bedrängend wirkt.

    Dieses kurze "sich hingeben"
    (für einen moment der gedankenlosigkeit)

    Diese Bescheidenheit - zufrieden mit ganz wenig
    (nur ein schauer von glück)

    Tiefe Gedanken gekonnt verwortet.
    Es bleibt ein letzter Gedanke:
    "beeindruckend"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieber jörg,
      immer wieder ein großes dankeschön für deine besuche und freundlichen worte!
      deine gabriele

      Löschen
  2. Worte zum Wiederlesen!

    Manchmal entschlüpen uns die Worte geradezu für Gedichte. Vertrauen wir...

    Liebe Grüße,
    Silbia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, und genau dieses Manchmal hinterlässt einen Schauer von Glück!
      Danke, liebe Silbia
      Gabriele

      Löschen
  3. ganz und gar wunderbar, liebe gabriele, rund und voller lichtblickwinkel!
    ganz liebe grüße
    deine diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,
      diese Lichtblickwinkel sind unser Lebenselixier, oder?

      danke fürs Dasein
      deine Gabriele

      Löschen
  4. Es klingt, es schwingt, es leuchtet, erleuchtet gar - und es schlägt eine Saite an in unseren Herzen: "in seiner weite und enge" - einfach wunderbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      und wenn das dann jemand so sinnig zusammenfasst wie du, dann sind das geschenkte Sätze, die mich so sehr freuen!
      Gabriele

      Löschen
  5. Wunderbare Bilder weckst Du mit Deinen Worten, mit dem Schlussbouquet "schauer von glück."
    Ganz liebe Grüße. Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Priska,
      du hast das wundervoll zusammengefasst!
      Danke für deine Lesetreue!

      Herzlichst
      Gabriele

      Löschen
  6. Glücksmomente, in denen wir nicht nach dieser Formel suchen, weil wir aussteigen aus den Erzählungen - das sind so Gedanken, liebe Gabriele, wie du sie oft so einfach und erschütternd treffend formulierst: und ich kann nur denken, ja, das ist es, das ist das Geheimnis und die Lösung zugleich. Danke.
    Ule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht gelingt uns das beim schreiben.
      meist bin ich für einen moment sehr glücklich, wenn ich spüre, dass die worte kommen!

      liebe grüße
      gabriele

      Löschen